>

Ein Unternehmen der

logo-hhla-de.svg

Modility beim ITS Weltkongress in Hamburg

Vom 11. bis zum 15. Oktober fand in den Hamburger Messehallen mit dem ITS Weltkongress die weltweit größte und bedeutendste Veranstaltung rund um intelligente Mobilität und die Digitalisierung des Transportsektors statt. Erstmals waren wir von modility nicht nur als Gast, sondern auch als Aussteller bei einer großen Messe vertreten – und ziehen eine positive Bilanz. 

Als eines von 45 ausgewählten Startups waren wir Teil der !TS Future Startup Area, in der sich die vielversprechendsten Jungunternehmen der Branche auf einer Fläche von rund 500 Quadratmetern präsentierten. Neben dem Messestand hatten die Organisatoren vom Digital Hub Logistics ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm aus Startup-Pitches, Podiumsdiskussionen und Matchmaking-Events auf die Beine gestellt, in dem wir unser Produkt vorstellen und spannende Insights zu aktuellen Themen und Trends austauschen konnten.

Wertvoller Austausch mit internationalem Publikum

Trotz der insgesamt rund 10.000 Teilnehmer fand der ITS Kongress in diesem Jahr dank 2G-Regelung wieder unter fast normalen Bedingungen statt. Modility Sales Managerin Miriam Görg zeigt sich nach der Kongresswoche zufrieden: „Es war eine super Erfahrung, nach langer Zeit mal wieder vor Ort Messeluft zu schnuppern und unser Produkt Mobilitäts- & Transportbegeisterten aus aller Welt vorzustellen.“

Nachdem der Kongress von Montag bis Mittwoch dem Fachpublikum vorbehalten war, konnten am Donnerstag auch Besucher einen Blick in die Messehallen und damit auf die Innovationen der Branche werfen. „Neben potentiellen Kunden wie Spediteuren waren es vor allem Leute aus der verladenden Industrie und aus dem Startup-Bereich, mit denen wir spannende und konstruktive Gespräche geführt haben“, berichtet Miriam. „Die gesamte Woche war durch den direkten Austausch mit Kunden und Interessenten, neuen Insights aus dem Markt und tollen Veranstaltungen auf und neben dem Kongress eine echte Inspiration und ein wichtiges Learning für uns als Startup.“

Kombinierter Verkehr als Teil der Mobilitätswende

„Uns war es ein besonderes Anliegen, den Blick der Kongressbesucher auch auf nachhaltige Lösungen für den Logistikbereich zu lenken“, sagt Geschäftsführer Hendrik-Emmanuel Eichentopf. „Innovationen für die individuelle Mobilität, Smart Citys, etc. sind zwar ein wichtiger Bestandteil der Mobilitätswende, können unsere Klimaziele und infrastrukturelle Herausforderungen aber nicht allein lösen. Dazu müssen wir auch in der Logistik handeln, indem wir unter anderem nachhaltige Verkehrsträger wie die Schiene stärken. Mit modility wollen wir einen Beitrag dazu leisten, diese Message in der Öffentlichkeit und im Markt herauszustellen, einen „New way of working“ und „New way of thinking“ in der Branche zu prägen und den Modal Shift damit aktiv mitzugestalten.“

Buchungsplattform „modility“ in 3 Minuten erklärt

Besonders positive Rückmeldungen gab es für unseren Startup-Pitch, bei dem Sales Managerin Michelle Friedrich modility in 180 Sekunden präsentierte und sich im Anschluss den Fragen einer Expertenjury gestellt hat. Einen Mitschnitt des Vortrags finden Sie hier: modility Startup Pitch

Nach einer ereignisreichen Woche mit spannenden Gesprächen und hilfreichem Input sagen wir „Danke“ an alle Besucher sowie die Organisatoren und freuen uns schon auf ein Wiedersehen.

Sie wollen unseren Newsletter abonnieren?